CSV Aktive für NRW Meisterschaften qualifiziert

Großkampfatmosphäre im Hallenbad Kleve herrschte am letzten Wochenende. Der CSV Kleve 1910 e. V. begrüßte zum Kurzbahnsprintmeeting die Aktiven aus den Vereinen SV 1911 Bottrop, SC Dinslaken, Duisburger Schwimmteam, Dürener TV, SSV Hellas Emmerich, SC Delphin Geldern, TV Goch, TV Jahn Hiesfeld,  SG Oberhaussen,  Reeser SC und 1. Weseler SV. Insgesamt absolvierten ca. 350 Aktive 1800 Einzelstarts in den jeweiligen Jahrgangswertungen sowie 65 Staffelstarts. Geschwommen wurden bei den Frauen und Männern jeweils die Strecken 50m und 100m Brust, 50m und 100m Schmetterling, 50m und 100m Rücken, 50m und 100m Freistil sowie 100m Lagen.

Es entwickelten sich viele spannende Wettkämpfe und am Ende ging es bei den Medaillenplatzierungen und Urkundenplätzen um Hundertstel. Nach den beiden Wettkampftagen im Hallenbad unter der Schwanenburg waren die Verantwortlichen des CSV Kleve 1910 e. V. sehr zufrieden mit dem organisatorischen Ablauf der Gesamtveranstaltung. Unterstützt wurde der CSV hier durch die Mithilfe zahlreicher Eltern der Klever Aktiven.
Die Wettkämpfe im Schwimmbecken standen unter der Leitung der Schiedsrichter Marco Jansen vom SSV Hellas Emmerich und Walter Heßmann vom Duisburger Schwimmteam und deren Kampfgericht. Auch hier lief die Veranstaltung ohne Komplikationen ab. Das Gesamtprotokoll der Wettkampfveranstaltung finden Sie unter dem Menüpunkt "Sprintmeeting 2015".
Für die CSV - Aktiven ging beim „Heimspiel“ um eine Formüberprüfung. Einige zeigten bereits jetzt eine gute Form und überzeugten mit teilweise tollen Bestzeiten und guten Platzierungen. Der Medaillenspiegel dieser Schwimmveranstaltung sah am Ende die Mannschaft des CSV Kleve 1910 e. V. mit 41 Goldmedaillen, 41 Silbermedaillen und 34 Bronzemedaillen auf Platz eins, ganz dicht gefolgt vom SC Delphin Geldern mit 40 Goldmedaillen, 24 Silbermedaillen und 22 Bronzemedaillen. Auf Platz drei in der Medaillenwertung schwammen die Aktiven vom TV Jahn Hiesfeld mit 29 Goldmedaillen, 12 Silbermedaillen und 5 Bronzemedaillen.
Herausragend aus der Sicht des Schwanenstadtschwimmvereins waren die Qualifikationen einiger Aktive für die NRW Kurzbahnmeisterschaften am 7. und 8. 11. 2015 in der Wuppertaler Schwimmoper. Julia Averbrock (Jahrgang 1997) über 50m Brust, Hannah Cattelaens (Jahrgang 2000) über 50m Rücken, Kristin Katschak (Jahrgang 1993) über 50m Freistil sowie Tobias Fürtjes (Jahrgang 1990) über 50m Brust, 50m Schmetterling, 50m Rücken, 50m Freistil und 100m Schmetterling qualifizierten sich für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften.
Neben den zahlreichen Medaillen (Platz 1 – 3) und Urkunden (Platz 4 - 6) in den jeweiligen Jahrgangswertungen waren die Staffelwettkämpfe die Höhepunkte an den beiden Wettkampftagen.
Über 4 x 50m Freistil ließen die CSV – Damen in der Besetzung Hannah Cattelaens, Julia Averbrock, Anika Straeten und Kristin Katschak der Konkurrenz keine Chance und gewann den Pokal mit einer Zeit von 1:56,98 Min. Ebenso lief es in der 4 x 50m Lagenstaffel der Damen.  Die Klever Staffel mit Hannah Cattelaens, Julia Averbrock, Anika Straeten und Kristin Katschak gewann auch hier überlegen in der Zeit von 2:09,26 Min. Diese Zeiten bedeuteten die Qualifikation zu den NRW Kurzbahnmeisterschaften und brachten die Damen auch in eine gute Position für die Qualifikation zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften.
Die CSV – Herren wollten da den Damen nicht nachstehen. In der Besetzung Lars Rehbein, Joshua Ricken, Lukas Straeten und Tobias Fürtjes gewannen die Klever über 4 x 50m Freistil in der Zeit von 1:42,68 Min. Ebenfalls siegten die Herren des CSV über 4 x 50m Lagen in der Besetzung Hendrik Rehbein, Lukas Straeten, Tobias Fürtjes und Lars Rehbein.
Die hier geschwommene Endzeit von 1:55,56 Min. bedeute die Qualifikationszeit zu den NRW Kurzbahnmeisterschaften.
Die Einzelergebnisse mit Platzierungen und Zeiten aller CSV Aktiven können HIER nachgelesen werden.