CSV Team holte 13 Kreismeistertitel

Die Kreismeisterschaften 2018 im Schwimmen wurden in diesem Jahr im Hallenbad der Stadt Rees ausgeschwommen. Die Vereine des SSV Hellas Emmerich, SC Delphin Geldern, TV Goch, Kevelaerer SV, CSV Kleve 1910 e. V. und des Reeser SC meldeten ca. 140 Aktive zu 950 Einzelstarts. Veranstalter und Ausrichter im Jahr 2018 war der Reeser SC 1968 e. V. im Jahre seines 50jährigen Jubiläums.

Der CSV Kleve 1910 e. V. meldete insgesamt 45 Aktive, viele auch aus dem Nachwuchsbereich der Jahrgänge 2006 bis 2009. Der Medaillenspiegel am Ende des Wettkampftages zeigte in der Gesamtwertung aller Jahrgangswertungen das Team des SC Delphin Geldern mit insgesamt 85 Gold, 55 Silber und 26 Bronzemedaillen an der Spitze vor dem CSV Kleve 1910 e. V. mit 73 Goldmedaillen, 68 Silbermedaillen und 69 Bronzemedaillen. Alle Einzelmedaillengewinnerinnen und –gewinner des CSV Kleve 1910 e. V. der Jahrgänge hier aufzuführen würde den Rahmen des Berichtes sprengen. Die tollen Ergebnisse aller Aktiven aus der Schwanenstadt in den jeweiligen Jahrgangswertungen sind HIER zu lesen.

In der offenen Wertung der Kreismeisterschaften konnte der CSV Kleve 1910 e. V. insgesamt 13 der ausgeschrieben offenen Kreismeistertitel erreichen. Nicht zu schlagen war Tobias Fürtjes. Er gewann außer über 50m Rücken alle Kreismeistertitel in teilweise sehr guten Zeiten. Der Titel über 50m Rücken bei den Herren ging an den SC Delphin Geldern.

Bei den Damen konnten sich Kristin Katschak und Leonie Mulder in die Siegerliste eintragen. Leonie holte die Kreismeistertitel über 50m und 100m Schmetterling sowie über 50m Rücken. Kristin gewann Gold über 100m Rücken.

Bei den Staffelwertungen gab es drei Entscheidungen. In der Wertung mixed Jahrgang 2000 und älter war das CSV Team nicht zu schlagen und holte Gold in der Besetzung  Lena Mai, Lukas Straeten, Tobias Fürtjes und Kristin Katschak. Die zweite Mannschaft des CSV Kleve 1910 e. V. in der Besetzung Fabian Hamann, Frauke Thimm, Tobias Hanenberg und Anika Straeten holte Bronzeplatz drei.
In der Wertung mixed 2001 bis 2005 war das Team aus der Schwanenstadt überlegen und holte in der Besetzung Max Huth, Hanna Wüst, Leonie Mulder und David Syrbu die Goldmedaille.
In der Wertung mixed Jahrgang 2006 bis 2008 war die Konkurrenz aus Geldern und Rees sehr stark. Die Staffel des CSV in der Besetzung Berit Hermsen, Josefine van Dijk, Artur Syrbu und Malte Ehmann konnte am Ende die Bronzemedaille in dieser Wertung bejubeln.


Mannschaft des CSV Kleve